Der perfekte Adventskalender für StrickerInnen...ganz schnell selbstgemacht!

, , 5 comments

Wann ist man zu alt für einen Adventskalender? Ich finde: nie! Aber nicht jeder ist seines Adventskalender-Glückes Schmied - im Gegenteil, Adventkalender machen doch viel mehr Spaß, wenn man sie geschenkt bekommt! (Oder etwa nicht?) Daher habe ich heute die perfekte Bastelidee für Dich, um z.B. eine liebe Freundin glücklich zu machen, die gerade mit dem Stricken beginnt...

 

IMG_20151117_231604

 

Das Prinzip kennst Du vielleicht schon: In ein Knäuel Wolle werden in regelmäßigen Abständen 24 kleine Überraschungen eingeknotet, die man sich durch Abstricken der Wolle im wahrsten Sinne erarbeiten muss.

Neu ist die Idee nicht: Bereits vor 100 Jahren sollten mit dieser Methode junge Mädchen zur Handarbeit animiert werden...

 

Die Herstellung des Kalenders ist denkbar einfach.

Du brauchst:

  • 1 Knäuel Wolle
  • 24 kleine, leichte und möglichst einzeln verpackte Süßigkeiten, kleine Nachrichten oder Geschenke
  • ggf. eine Klorollen-Pappe

Erstmal musst Du ausrechnen, wie viele Meter zwischen den einzelnen Überraschungen liegen müssen. Dafür einfach die Lauflänge des Garns durch 24 teilen. (Die Pi mal Daumen-Methode kann ich übrigens nicht empfehlen...das musste ich auf die harte Tour lernen!) Nun heißt es wickeln, knoten, wickeln, knoten... Pass auf, dass Du weder zu fest wickelst, noch zu fest knotest, damit das Garn nicht schon ausgeleiert ist, wenn es beim Empfänger ankommt.

Falls Du Unterstützung beim Wickeln brauchst: Diese Anleitungen hier und hier fand ich sehr hilfreich.

 

IMG_20151117_230920

 

Vielleicht suchst Du noch ein passendes Strickmuster raus und legst es zum Knäuel? Auch toll (aber deutlich arbeitsintensiver) wäre es, in regelmäßigen Abständen Strickmusterschnipsel ins Knäuel zu Knoten, quasi als personalisiertes Mystery-Knitalong. So oder so kann der Beschenkte dann am 1. Dezember gleich loslegen und hat Heiligabend ein tolles Weihnachtsgeschenk gestrickt - für sich oder jemand anderen (Dich?).

 

IMG_20151117_231339

 

Vielleicht kennst Du jemanden, der sich über so einen Adventskalender freuen würde? Dann ran an die Wollvorräte und den Süßigkeitenschrank, Du hast bestimmt schon alles zu Hause, was Du brauchst! Oder hättest Du gerne selbst so einen Kalender dieses Jahr? Dann schick doch den Link zu diesem Post an Deine Lieben und winke ein bißchen mit dem Zaunpfahl - bei mir hat diese Taktik noch immer funktioniert!
xoxo Katharina

_divider sw

Christmas time wouldn’t be the same without advent calendars! And just as much as I like receiving them, I like giving them to those dear to my heart. A friend of mine started knitting recently and I wanted to make her an advent calendar that would encourage this new hobby. So here it is: 24 little sweets knotted into a skein of wool and accompanied by a simple hat pattern. My friend will have to knit a little bit each day to get to the sweets. And on Christmas Eve, she’ll finish her first knitted hat. Such a fabulous way to count the days till christmas. And so simple to put together!

Kommentare:

  1. Das ist immer wieder eine tolle Idee für einen Adventskalender, liebe Katharina!
    Leider bin ich die Einzige hier die strickt und kann keinen damit glücklich machen.
    Aber dein Tipp mit dem Zaunpfahl ist genial ;-))
    Herzliche Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir funktioniert das mit dem Zaunpfahl wunderbar - die Hoffnung, dass jemand mir meine Wünsche von den Augen abliest, habe ich schon lange aufgegeben...! XP

      Löschen
  2. Ich freu mich - über das Knäuel und darüber dass Du die Idee teilst :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich freu mich, dass Du Dich freust! ;-)

      Löschen
  3. Wirklich eine super Idee. ..und ich kannte sie noch nicht!
    Kommt auf die" unbedingt -merken - Liste"

    AntwortenLöschen