Auf den Nadeln | Februar 2016

, , 6 comments

Wenn's ums Stricken geht, was macht Dir da den meisten Spaß: Die Vorfreude auf das fertige Produkt oder der Strickprozess an sich?

Für mich spielt das Stricken selbst die maßgebliche Rolle - dass dabei am Ende was Tragbares rumkommt, ist für mich eher ein positiver Nebeneffekt. Aber selbst für mich prozessorientierte Strickerin fühlt es sich verdammt gut an, hin und wieder mal ein Projekt abzuschließen. So gesehen ist der Februar bisher ein sehr guter Monat!

Zum Ende des letzten Jahres hatten sich bei mir erdrückend viele Never-Ending-Projects angesammelt. In jeder Ecke eines, das ich irgendwann mit viel Begeisterung begonnen und dann ein paar Wochen später zugunsten eines neuen (und schon dadurch natürlich viel aufregenderen) Projekts liegen gelassen hatte. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, erstmal die alten Projekte abzuschließen, bevor ich etwas Neues beginne. Und hey! bis jetzt läuft es prima und macht sogar richtig Spaß: Gerade noch rechtzeitig für die letzte Kältewelle ist mein Smooth Move fertig geworden (dazu bald mehr) und das nächste Langzeit-Projekt wartet schon darauf, dass die letzten Nähte geschlossen werden...so groß meine Abneigung gegen das Zusammennähen auch sein mag, spätestens morgen werde ich mich dransetzen und mein silbriges Strick-Rechteck in ein federleichtes Cape verwandeln...


Danach sind noch ein paar Fäustlinge dran, die seit langer, langer Zeit auf den finishing touch warten...und dann kann ich mich endlich wieder neuen Projekten widmen. An Inspiration mangelt es nicht, alleine bei Maschenfein findet sich schon wieder reichlich davon...

Was liegt bei Dir schon monatelang unvollendet herum? Oder ist das ein Zustand, der Dir völlig fremd ist?
xoxo Katharina
Apparently, I am easily bored. How else could one explain the fact that I keep on starting new knitting projects before finishing the older ones? At the end of last year, I had accumulated about ten half-finished projects...way too many for my liking! So the first months of the new year, I decided, were to be all about finishing long-term projects. And I'm doing quite well: I'm down to four current projects - plus: great new stuff to wear as long as it's still cold outside!

Kommentare:

  1. Hoffentlich schaffe ich es nächsten Monat auch wieder zum Strickabend, die Entwicklung des kleinen roten würde ich gerne in echt beobachten ;-) und mit etwas Glück ist dann schon passendes Wetter für das luftig leichte mit dem tollen Schimmer!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre toll, wenn Du die weite Reise wieder auf Dich nehmen würdest! Ich will nämlich unbedingt hören, wie es mit Sage weitergeht! Und ein paar Stories vom Spinn-Workshop wären auch nicht verkehrt...
      Mit dem kleinen Roten bin ich übrigens erstaunlicherweise auf die Maschenprobe gekommen, so dass ich hetzt ohne viel Rechnen durchstarten kann!

      Löschen
  2. Hut ab. Diese abgeschlossenen Projektkönnen sich wahrlich sehen lassen.
    Ich beende zur Zeit keine Projekte sonden verstricke Uraltwollmengen ( alles was ich damit vorhatte wurde nix) zu hübschen Körben und bin sehr zufrieden😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön - so ein Körbchen könnte ich eigentlich auch mal wieder herstellen! Genug Wollreste hätte ich...
      Das silbrige Projekt ist nun ürigens fertiggestellt - aber leider nicht nach meinem Geschmack. Da werde ich wohl nochmal umarbeiten müssen...

      Löschen
  3. Liebe Katha,

    ich mag auch den Prozess des Strickens. Aber es ist auch sooo toll, wenn man mal wieder etwas fertiges in den Händen hält. Motiviert ungemein, vor allen Dingen wenn es sich um lange ignorierte UFOs handelt...

    Das federleichte silberne ist Lana Grossa Lace Lux, oder?

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      ganz genau, das ist LaceLux von Lana Grossa. Und inzwischen tatsächlich fertig! :)
      Liebe Grüße, Katha

      Löschen