Auf den Nadeln | Mai 2016

, , 1 comment
Man merkt inzwischen ganz deutlich, dass es Sommer wird, aber noch ist Mai und somit bleiben mir ein paar Stunden, um Dir zu zeigen, was ich diesen Monat so auf den Nadeln hatte und habe...

Ein untypisch monogamer Monat liegt hinter mir (wobei ich das Attribut "untypisch" wirklich nur auf meine Strick-Vorlieben bezogen wissen möchte), denn zwei Langzeit-Projekte mussten ganz dringend abgeschlossen werden:
Zunächst ein Dreieckstuch für Marisas Buch. Der Entwurf ist toll (ich erzähle Dir natürlich noch ausführlicher davon, sobald das Buch erschienen ist), aber Stricken unter Zeitdruck - das habe ich mal wieder gemerkt - ist nicht mein Ding. Stricken tue ich zur Entspannung, da will ich nicht mich nicht wegen der Geschwindigkeit stressen müssen...


Dumm nur, dass nach der Fertigstellung des Teststrick-Tuchs gleich der nächste Countdown zu laufen begann: Die Mila-Babydecke für ein kleines Mai-Mädchen musste ganz schnell fertig werden, denn das kam etwas schneller auf die Welt als vorausgesagt. Nach den zuletzt endlosen Reihen des Maschenfein-Tuchs (über 550 - uff!) strickten sich die Mila-Reihen aber wahnsinnig flott und so konnte die Babydecke dem neuen Baby (fast) pünktlich überreicht werden. Auch hier gibt es in Kürze natürlich noch ein paar Bilder!


Nach all den großen Projekten war mir erstmal nach etwas ganz kleinem...aktuell versuche ich mich an einem Strick-Tier aus Donna Wilson's Odd-bod Bunch, mal schauen, wie ich zurecht komme. Die Wolle jedenfalls gefällt mir ausgeprochen gut, es handelt sich um Regia Sockenwolle aus der Pop Art-Edition. Die Grundfarbe ist Beige, aber dem ist ein ordentlicher Anteil frühlingshafter Gelb-, Violett- und Erdbeerrosatöne beigemischt. Ich bin extrem gespannt, wie das Ganze verstrickt aussehen wird!

Jetzt schaue ich nochmal schnell rüber zu den anderen Beiträgen aus diesem Monat...ich habe das etwas von einer Häkeldecke mit eingearbeitetem Porträt gehört???
Und was strickst Du gerade?
xoxo Katharina
A surprisingly monogamous May is coming to an end... and I discovered - even more to my surprise - that monogamous knitting my actually be might thing. It's nice not having to check the pattern every time I pick up a project and of course it's very nice to get things done in a decent amount of time. This month, I finished a secret shawl for the Maschenfein book and a beautiful chevron baby blanket. Now, it is time for a small project for a change: I'm giving knitted toys another try. My last two attempts ended as UFOs, but the third time's a charm, right? 

1 Kommentar:

  1. Wow!!! Großes Kompliziert! Solch ein großes Teil habe ich noch nie gestrickt. Und dann noch als Terminarbeit 👍😃! Well done.
    Bin selbst zur Zeit leider strickabstinent 😗

    AntwortenLöschen