Fertig (und voller Liebe)! Babydecke Mila

, , 13 comments
Wenn man für Babies strickt, strickt man ja eigentlich erstmal für die entsprechenden Eltern. Denn schließlich kennt man das Baby noch gar nicht! Die Eltern dagegen mag man in der Regel so gerne, dass man sofort bereit ist, für deren kleinen Abkömmling etwas Hübsches zu fertigen. Zumindest geht es mir so. Und wenn ich die Eltern ganz besonders gerne mag, gibt es eine Babydecke!


Ich habe lange im Netz nach einer Decke gesucht, die ich richtig schön finde: Nicht zu niedlich oder zu verspielt, aber auch nicht zu langweilig. Ein bißchen modern, aber bitte auch irgendwie zeitlos. Das Kind soll sie schließlich noch seinen Enkeln vererben können! (Okay, jetzt werde ich größenwahnisnnig...)
Gelandet bin ich bei einem Entwurf von Marisa/Maschenfein, und bevor Du jetzt sagst, dass ich auch mal die Designs von jemand anderem stricken könnte (nach diesem und diesem)...stimmt schon - beim nächsten Projekt werde ich ganz bestimmt wieder für Abwechslung sorgen, aber Mila ist einfach zu schön!



Mila ist eigentlich eine sehr simple Decke mit dicken Zick-Zack-Streifen (neuerdings: Chevron), im Ursprungsentwurf gestrickt aus vier Farben aber natürlich beliebig anpassbar. Ohne zu viel vorwegzunehmen kann ich verraten, dass man das Muster sehr schnell verinnerlicht, ohne dass es beim Stricken langweilig wird. Gerade oft genug passiert etwas und das reicht schon aus, um die geometrischen Zacken zu erzielen.
Die Farben habe ich von den werdenden Eltern auswählen lassen - die klassischen Babyfarben waren nicht gewünscht. Mir hat's gefallen, denn ich stricke deutlich lieber mit Grau, Weiß und Rot als mit Rosa und Hellblau (ganz im Gegensatz übrigens zu Marisa).

Für das nächste Baby besonders lieber Eltern würde ich die Decke glatt noch einmal stricken, nur bei der Wolle würde ich wohl variieren. Ich hatte mich für Drops Baby Merino entschieden: weich, waschbar (nicht das schlechteste für Babystrick, denke ich) und mit großer Farbauswahl. Aber ganz schön dünn...für ein Sommerbaby war das natürlich genau richtig, verlängert den Strickprozess aber deutlich. Und die vielen Knoten in der Wolle...das geht bestimmt auch besser!

Hast Du vielleicht eine Garn-Empfehlung, die sich für Babygeschenke eignet? Und was verschenkst Du gerne an Neugeborene (und deren liebe Eltern)?
xoxo Katharina
When you knit for someone else, there's always some love involved...#allyouknitislove, right? But baby knits take the love you knit into stuff to a whole other level! Current example: the chevron baby blanket Mila by Maschenfein. I loved th knitting and now I love seeing a certain little baby girl bundled up in it!

Kommentare:

  1. Oh, wie wunderschön! Eine ganz tolle Farbkombi! Habe ebenfalls die Anleitung und den Garn dazu da liegen und freue mich riesig auf den "Prozess". Da es eine Sommerdecke für den Kinderwagen für ein Mädchen werden sollte, habe mich von dieser Farbkombi und dem entsprechenden Garn inspirieren lassen: Bhttp://www.lanade.de/blog/drops-belle-die-schoene-ein-testbericht/
    Bin selbst gespannt auf das Ergebnis und lausche hier gern, was für Garnempfehlungen kommen... Freue mich bereits auf Deine neue Decke in einer anderen Ausführung ;)
    LG, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,
      Deine Farbkombination gefällt mir auch sehr gut! Das wird ganz bestimmt ein Erfolg! Hast Du schon angefangen mit der Decke (ich hab da so ein Bild auf Deinem Blog gesehen...) - oder strickst Du mehrere Decken parallel?
      Viel Spaß beim Stricken und viele Grüße, Katha

      Löschen
  2. Die ist wirklich super toll geworden! Die Babydecke, die ich erst vor wenigen Wochen an meinen ersten Neffen verschenkt habe, habe ich kunterbunt mit woolcott von Hjerte Garb gestrickt. Mir war bei der Garnwahl wichtig, dass kein Plastik drin ist und es waschbar ist. Und hübsche Farben sollte es natürlich geben.

    Dazu hab es einen gehäkelten Dirk, den Drachen, von lalylala <3 Die Anleitungen sind einfach hinreißend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Garnempfehlung - Wolle und Baumwolle ist für so eine Sommerdecke ja auch keine schlechte Mischung!
      Den Dirk habe ich übrigens schon neulich auf Deinem Blog bewundert. Der ist ein Knüller! Wenn ich nur nicht so eine miese Häkelerin wäre...
      Liebe Grüße, Katha

      Löschen
  3. Die Decke ist echt super schön geworden, da wird die Lütte bestimmt lange dran Freude haben!
    Wenn ich Babydecken stricke, dann gerne aus Pure Wool Worsted von Rowan. Die ist waschmaschinenfest aber 100% Wolle und in den tollsten Knallfarben zu haben. (Nadelstärke 4,5 könnte man auch als Argument nehmen ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja. Das sind wirklich traumhaft schöne Farbe!

      Löschen
    2. Da kann ich nur zustimmen: Was für eine irre Farbrange! Und Nadelstärke 4,5 ist allerdings ein Punkt für die Pro-Liste! Da weiß ich ja, aus welcher Wolle ich die nächste Babydecke stricke!
      Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Katha

      Löschen
  4. Für Babykleidung verwende ich gerne DMC Wooly aus einem superwash Merino australischer Schafe. Ich habe schon mehrere Pullover in neonhaften Farben verstrickt. Selbst bei einem intensiven Gebrauch nach einem Jahr pellen sie nicht und das feine Maschenbild sieht immer noch aus wie neu. Für eine Decke ist die Lauflänge leider zu kurz... Lg Mimmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...aber für ein Jäckchen wird die Wolle sicher super sein - vielen Dank für den Tip!

      Löschen
  5. Deine Decke ist toll geworden, die Farben gefallen mir sehr gut! Für Babydecken und -kleidung kannst Du übrigens auch super die Lille aus meinem Shop nehmen, die ist aus 100% Merino, so schön weich und ich stecke sie sogar kurz in den Trockner. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Tip, die probiere ich demnächst gerne mal aus!

      Löschen
  6. Diese Decke
    http://www.ravelry.com/patterns/library/evas-teppe---evas-blanket
    habe ich schon drei Mal verschenkt, jedes Mal ein großer Erfolg: Mit 5er Nadeln und Drops Nepal, kraus rechts geht schnell, die Blätter sorgen für Abwechslung. Ebba

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Wunder, dass die Decke jedesmal gut angekommen ist - sie ist wirklich schön!
      Liebe Grüße, Katha

      Löschen