Ravelry Rundgang | Pattern Search oder: Wo finde ich hier geschmacklose Tea Cozies?

, , 2 comments
Jetzt mal Butter bei die Fische! Nach der Erkundung des Ravelry-Notebooks (hier und hier) wird es Zeit, sich richtig auf der Seite zu verlieren...in der Muster-Datenbank.

Im Patterns-Modul der Seite kann man locker Stunden zubringen und sich von Anleitung zu Anleitung surfen: Es gibt so unendlich viele Modelle und ständig kommt Neues dazu. Selbst, wenn man eigentlich gar nichts Konkretes sucht, wird man fündig! Viel zu intressant, was auf Ravelry gerade hot ist (2) oder was die Seite mir persönlich empfehlen möchte (im Stil von "Leute, die das kauften, mochten auch...", 3). Manchmal sind auch die letzten Entwürfe, die man sich selbst angesehen hat, eine gute Erinnerung (4) und der ravel it!-Button (5) ist sowieso großartig, aber das führt jetzt wieder ganz woanders hin, im Zweifel also hier weiterlesen.


Seine wahre Größe, im wahrsten Sinne, entfaltet das Patterns-Modul aber erst in der erweiterten Suche (advanced search, 1). Der richtige Ort, wenn man schon so ungefährt weiß, was man möchte...



Ich zum Beispiel habe mir in den Kopf gesetzt, dass ich dringend einen Teekannenwärmer brauche. Nenn mich ruhig geschmacksverirrt, ich weiß, dass die Dinger alle häßlich sind und dass sie auch nicht schöner werden, wenn man sie "ironisch" benutzt. Andererseits geht's hier ja nur um Wolle und nicht um lebensverändernde Entscheidungen...also los - pattern search!

Hat man sich in die erweiterte Suche geklickt, kann man auf der linken Seite eine Reihe von Checkboxes anklicken, um die Suche einzuschränken.
Ich bestimme als allererstes, dass ich nur Ergebnisse mit Foto angezeigt bekommen möchte (Has photo), das Auge sucht schließlich mit! Und zum Stricken soll die Anleitung bitte sein, häkeln liegt mir einfach nicht so sehr (Craft). Jetzt weiter zu den Kategorien: Das englische Wort für Teekannenwärmer lautet tea cozy; da Ravelry nach wie vor ganz deutlich von englischsprachigen Nutzern dominiert wird, habe ich das mal besser in Erfahrung gebracht. Mit diesem Wissen finde ich unter dem Oberbegriff home die verschiedensten cozies, auch für Kaffee- und Teekannen.


An dieser Stelle habe ich immer noch über 1.200 Treffer (!), das ist mir zu viel. Man könnte jetzt noch nach vielen weiteren Kriterien filtern (z.B. Techniken wie Colourwork oder Rippenmuster, Nadelgröße, Lauflänge des Garns,...), aber ich hab mir überlegt, dass ich einfach noch einen Begriff in die Volltextsuche eingebe: bobbles! Ja genau, mein Teekannenwärmer soll auch noch Noppen haben, die wollte ich schon immer mal stricken, aber auf einem Pullover muss ich die nicht unbedingt haben...


 Siehe da: Nur noch überschaubare 56 Suchergebnisse. Und die kann ich mir jetzt noch sotieren nach Bewertung, Schwierigkeitsgrad oder allgemeiner Beleibtheit.
Ha! Da hab ich doch tatsächlich was geunden - jetzt stell Dir den/die/das (?) Sweet Tea Cozy mal in schwarz, grau vor, mit bobbles in orange und pink.


Leider, leider komme ich nicht so einfach an das Muster ran, da es auf Ravelry nicht zum Download zur Verfügung steht. (Wer seine Library gut in Schuß hält, ist da besser dran: Man kann bei der Suche nämlich als Kriterium angeben, nur nach Anleitungen zu filtern, die sich bereits in der eigenen Bibliothek befinden! Availability > In my library)
Egal, unter dieser Masse an Tea cozies werde ich wohl noch ein anderes finden, das mir gefällt. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Party Girl Tea Cosy? Irre, oder? Aber alles nichts gegen das Pineapple Tea Cozy! So schräg, aber auch so gut!

Damit ich meine Funde nicht wieder aus den Augen verliere, kann ich meine Suche speichern und mich zu einem anderen Zeitpunkt in aller Ruhe durch die Ergebnisse klicken. Oder ich schicke Sie an meine Strick-Freunde weiter, um deren Urteil zu meinen Teekannenwärmer-Ideen zu erfahren (vielleicht besser nicht...ich meine es ja schon zu kennen!).



Viele Tea cozy-Inspirationen für einen Abend - nach was suchst Du bei Ravelry gerne? Vielleicht benutzt Du die Muster-Datenbank bislang gar nicht, dann ist dieser Beitrag hoffentlich der Auslöser, etwas daran zu ändern. Oder Du bist ein alter Ravelry-Hase und verrätst mir noch mehr kleine Tips und Tricks!
xoxo Katharina
I don't know how you feel about last night (or soccer in general, for that matter), but I'm pretty bummed that our national team lost against France in the semifinal of the European championship. Now it's all about distraction, so let us go down the rabbit hole that is the ravelry pattern search...and straight to the mad hatter's tea party!

Kommentare:

  1. Ich nutze die ja immer wieder gerne. Oft für Das Projekt, was es als nächstes sein soll, immer mal wieder aber auch, wenn ich hier Garn ohne Zweck ahbe oder Reste. Dann kann man so schön eingeben, wie viel Lauflänge etc und bekommt nur Anleitungen, die mit diesem Rest machbar sind. Schön ist auch immer wieder nach Projekten in einer Wolle in bestimmter Farbe zu suchen falls man online bestellt, dann hat man nämlich eine ziemlich gute Vorstellung ovn der Farbe durch die vielen Projekte in verschiedenen LIchtverhältnissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Suche nach der Lauflänge ist gut, darauf bin ich noch nie gekommen (was vielleicht daran liegt, dass ich im Gegensatz zu Dir weit mehr Wolle kaufe, als ich verstricken kann...und daher immer für alles genug Reste habe. Ich arbeite daran...).

      Löschen