Auf den Nadeln | Juni 2017

, , 3 comments
Der Moment, in dem mir klar wurde, dass ich ernsthaft stricksüchtig bin? Das war vor ein paar Jahren, als ich die Stricknadeln zum ersten Mail auch bei über 30°C nicht mehr aus der Hand legen wollte.
Seitdem sind einige Sommer vergangen und ich stricke nach wie vor bei jedem Wetter. Aktuell nur leider nicht besonders effektiv...für meinen Geschmack ist es jedenfalls viel zu lange her, dass ich ein Projekt beendet habe. So habe ich im Juni lauter alte Bekannte auf den Nadeln:


Mein Unapologetic Sweater ist zumindest kräftig gewachsen, und das trotz des dicken Mohair-Garns. Das Garn gefällt mir nach wie vor so gut, dass ich es selbst während der heißeren Tage gerne verarbeitet habe. Es fehlt nur noch ein klitzekleiner Rest Ärmel, bevor es ans zusammennähen gehen kann; leider warte ich jetzt auf Garnnachschub und bin daher gerade handlungsunfähig.


Die Zeit habe ich genutzt, um an einem Paar Socken für eine liebe Freundin zu arbeiten. (Dass es sich hier um ein Weihnachtsgeschenk von letztem Jahr handelt, unterschlage ich an dieser Stelle besser...) Fertig bin ich auch hier noch nicht - es fehlt noch eine Spitze - aber eine Socke konnte am Wochenende schon anprobiert werden - und passt zum Glück wie angegossen! (Übrigens: Einmal mehr bin ich begeistert vom Fish Lips Kiss Heel und der zugehörigen Anleitung für die Anfertigung der Fuß-Vorlage aus Pappe, die erlaubt, anderer Leute Füße auch aus der Ferne perfekt zu bestricken. Zusammen mit meiner liebsten Arne & Carlos-Musterwolle ein easy Rezept für prima Geschenke-Socken!)


Nebenbei stricke ich an meinem Match & Move von Martina Behm. Am liebsten auf dem Sofa, denn das Tuch passt farblich perfekt zum Polster. (Was soll ich sagen, in beiden Fällen war ich für die Farbwahl verantwortlich...)
Das Tuch nehme ich gerne zur Hand, wenn ich schon müde bin und im Kopf nicht mehr viel los ist, das strickt sich nämlich quasi von selbst. Trotzdem vermute ich, dass Du es auch im nächsten Monat an dieser Stelle wiedersehen wirst...ich kenne mich ja!

Hast Du während der Hitzewelle durchgestrickt oder bist Du stattdessen lieber in den nächsten See gesprungen?
xoxo Katha

Verlinkt mit Maschenfeins Auf den Nadeln.
Summer is finally here and we've been having great weather in Berlin! Of course, the temperatures couldn't keep me from knitting...but I might have been slower than usual. So no finished objects this month - instead an almost-finished-sweater, half a pair of socks and a Match & Move that also matches the couch!


Kommentare:

  1. Ich lass mich doch von den Plusgraden nicht das Stricken vermiesen!
    Von mir aus kann der Herbst kommen ;-))
    Liebe Grüße an dich,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. gerade dachte ich mir, dass es so perfekt wäre, deinen blogpost direkt im text mit kommentaren zu versehen ;) ich bearbeite wohl zu viel word-dokumente und PDFs aktuell so...
    ich glaube ja, dass jede_r stricker_in durch das sommer-mohair-sein gehen sollte. ich selbst habe das 2006 mit kidsilk und südfrankreich gemacht - das prägt für ein ganzes strickerleben....oO
    der juni hat hier gerade mal ein paar socken ausgespuckt, aber immerhin nimmt das pulliprojekt weiter form an...
    und überhaupt gilt gerade im sommer: gut abgekühlt ist besser gestrickt ;) hab eine schöne sommerzeit!
    kiki

    AntwortenLöschen
  3. Also ich habe ja im Moment den Hinata mit KidSilk auf der Nadel. .. ich kann die frage mit dem süchtig also mit ja beantworten. 😉
    Nebenbei wächst noch mein sonntagslikörchen aus der Nepal. Geniess den Sommer und schön trocken bleiben. 😘

    AntwortenLöschen