Printliebe | Laine No. 3 und Woods

, , 2 comments
Ich bin ganz großer eBook-Verfechter und feiere die Erfindung dieser Technologie regelmäßig (vor allem beim Lesen im Bett - mit echten Büchern ist mir da früher immer schnell der Arm lahm geworden...aber ich schweife ab) - das heißt aber nicht, dass ich gut gemachte Bücher und Zeitschriften nicht wertschätzen würde. Im Gegenteil, ich liebe es, in Bahnhofsbuchhandlung nach spannenden Nischenmagazinen zu stöbern. Vor allem mit schönem Papier und guter Typographie kriegt man mich schnell rum.


Ein perfektes Beispiel für ein Magazin nach meinem Geschmack ist Laine (wie ich bei Berlin Knits gelernt habe, wird das übrigens "Leine" ausgesprochen). Vor kurzem ist die dritte Ausgabe erschienen und trotz des doch sehr stolzen Preises möchte ich es Dir unbedingt ans Herz legen.

Das Magazin ist eine Art Strick-Lifestyle-Magazin: sehr hochwertig und mit viel Liebe zum Detail produziert (allein schon das matte, beige-getönte Papier ist ein Traum!) findet man darin eine Mischung aus Strickanleitungen, Interviews, Reportagen und Rezepten.
Die Macherinnen Jonna Hietala und Sini Ellen stammen aus Finnland, Laine wird aber komplett auf Englisch produziert. Die dritte Ausgabe gibt es zum Beispiel einen ausgeprochen schönen Text über die Färberin Emily Foden und ihr Label Viola Yarns, ein Interview mit Valentina Consalvi (SnailYarns) und einen Travel Guide, der ein paar schöne Ecken Berlins vorstellt (viele davon habe ich auch selbst schon oft empfohlen). Dazwischen enthält das Magazin herausragende, extrem stimmungsvolle Fotos, die Dir vielleicht auch schon das ein oder andere Mal auf Instagram begegnet sind.
Ja, und dann sind da natürlich noch die Anleitungen, in der dritten Ausgabe ein Paar Socken, zwei Mützen, ein Paar Handstulpen, zwei Tücher, vier Pullover und ein Cardigan. Besonders gefreut habe ich mich, als ich Verena Cohrs unter den Designern entdeckt habe. Ihre Tulsi Socks habe ich vor ziemlich genau einem Jahr hier gezeigt und es macht einfach Spaß zu sehen, dass ihre Arbeit auch von anderen geschätzt wird. Abgesehen davon passt ihr Hygge Sweater einfach gut ins Heft!

Mittlerweile führen viele gut sortierte Wollgeschäften das Laine Magazin im Sortiment, sowohl on- als auch offline. Falls Dir das Magazin mal irgendwo begegnet: Unbedingt einen Blick reinwerfen!
◆◇◆

Und noch ein besonderes Printerzeugnis hat diesen Monat den Weg zu mir gefunden: Woods, die erste Publikation von der eben schon erwähnten Verena Cohrs und Hanna Lisa Haferkamp. Das Herz der beiden schlägt ganz heftig für Naturfasern und moderne, minimalistische Strickdesigns. Um beides zusammenzubringen, haben die zwei jetzt in ihrem frisch gegründeten Verlag ein Buch veröffentlicht - so viel Enthusiasmus und Hingabe beeidruckt mich zutiefst! 

Woods enthält elf Strickanleitungen - für ein Paar Socken, zwei Paar Fäustlinge, eine Mütze, eine Weste, ein Tuch, einen Cardigan, drei Pullover und ein Kleid -, die jeweils von Interviews mit den Designern begleitet werden. Mindestens ebenso im Vordergrund wie die Modelle stehen die verwendeten Garne, durchweg in Europa produziert und aus natürlichen Fasern hergestellt. Zu jedem Garnhersteller gibt es ebenfalls ein Interview. Auch hier wurden alle Texte auf Englisch verfasst.
Neben den Anleitungen und Interviews enthält Woods auch ein paar Tutorials für verschiedene Stricktechniken sowie Interviews mit Karen Templer und Clare Devine.

Man merkt dem Buch an, wieviel Begeisterung und Liebe zu Naturfasern darin steckt und ich freue mich sehr, dass im Making Stories-Verlag bereits die nächsten Publikationen geplant sind! Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann ein paar weniger Interviews und stattdessen Reportagen über den Werdegang und die Arbeit der Garnhersteller. Aber Woods ist auch schon jetzt ziemlich großartig!

Das Buch erscheint offiziell am 4. November im Handel und kann hier bereits bestellt werden. Übrigens: Einen Tag vorher, nämlich am 3.11.2017, findet ab 16 Uhr bei Wollen Berlin die Book Release Party statt. Falls Du in der Nähe bist und vorbeischauen möchtest, meld Dich einfach hier an.

Was für Strickbücher und -magazine haben Dich zuletzt begeistert?
xoxo Katha
I do love beautiful books and magazines, especially when they are about knitting. My personal library is already prettty large, but I can't help to add to it whenever I find a particularly lovely knitting publication. This month, there have been to additions to my library, the third issue of Laine Magazine (which is giving me heart eyes!) and Woods, a pattern book focusing exclusively on knits out of natural fibers from Europe (beautiful AND informative).

Kommentare:

  1. ich wurde just in dublin bei jystina lorkowska schwach: tabula rasa / neutrals. fast wie ein kleines laine-magazin und so schöne anleitungen.
    auch wenn ich bisweilen nichts daraus stricke, liebe ich es in solchen magazinen und büchlein zu blättern und zu schmökern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag das Blättern auch wahnsinnig gerne. Mir geht es gar nicht so sehr darum, ob ich eine Anleitung nacharbeite, sondern viel mehr um die Inspiration!

      Löschen