What? Es ist schon November? In Anbetracht des wunderbaren Herbstwetters heute Morgen schwer vorstellbar! Zumal der Oktober - zumindest für mich - wie im Flug vergangen ist. Aber so ist das ja immer, wenn viel los ist!

In den Monat gestartet bin ich so zünftig, wie es nur geht: Mit einem Besuch auf dem Münchner Oktoberfest! Eigentlich war das kein Punkt von meiner Bucket List (als Berliner blickt man natürgemäß eher skeptisch auf alles Bayerisch-Traditionelle), aber da ich beruflich bedingt eh in der Stadt war... Und was soll ich sagen? Die "Oide Wiesn", wie sich der Teil nennt, den ich besucht habe, war ein einziger großer Spaß! Ich hab jetzt also ein paar Schießstand-Blümchen mehr zu Hause und ein Vorurteil weniger im Kopf! 



Da ich gleich mit einer Dienstreise in den Monat gestartet bin, kam mir Simones Babysöcken-Aktion #lilientintecharity sehr entgegen: Es ging darum, Söckchen für werdende Mütter und ihre Babies zu stricken, die eine schwierige Schwangerschaft erleben müssen. Die Spenden reicht Simone dieser Tage an die Organisation Donum Vitae weiter (alle Infos auf dem Blog von Lilientinte). 
Ich war sofort Feuer und Flamme für die Aktion - nicht nur, weil ich die Idee so schön finde, mittels gestrickter Söckchen ein bißchen positive Energien zu verteilen, sondern auch, weil diese kleinen Projekte ideal geeignet sind, um kleinste Wollreste zu verarbeiten. 


So konnten sich dann letzten Endes vier Sockenpärchen auf den Weg machen - und ich beherrsche die Neugeborenen-Socke jetzt im Schlaf! 



Kaum zurück aus München folgte schon das nächste Event: Am 4. und 5. Oktober fand mal wieder ein Yarn Crawl in Berlin statt, organisiert von Mimi (@liebwedd) und Katrin (@bommelundfransen).


Bei einem Yarn Crawl entdeckt man verschiedene Woll-Geschäfte der Stadt, in diesem Fall in geführten Touren auf zwei Tage verteilt.
Mit dabei waren diesmal Wollen Berlin, Lalaine, Yarn Over Berlin, ITO, Loops, Fadeninsel, WollLust und Wollwind. Für mein Empfinden eine sehr gelungene Mischung aus Geschäften mit unterschiedlichen Profilen und Sortimenten und daher eine tolle Gelegenheit, den faserfixierten Fachhandel mal genau in Augenschein zu nehmen. (Begleitend hat die Illustratiorin Caroline Frett (@carolinefrett) übrigens einen supercoolen Stadtplan gestaltet, den man über sie auch jetzt noch erwerben kann.)  


Ich kannte zwar schon fast alle Wollgeschäfte, würde so einen Yarn Crawl aber trotzdem jedem empfehlen, denn es macht einfach mehr Spaß, mit einem Haufen Gleichgesinnter auf Woll-Shoppingtour zu gehen. Daneben haben Mimi und Katrin auch tolle Abendveranstaltungen (mit Panel Talk, Marktplatz und Charity-Aktion) organisiert - keine Frage also, dass ich eine Wiederholung sehr begrüßen würde!

Aus einem der beim Yarn Crawl geshoppten Knäuel habe ich dann gleich wieder ein Projekt angeschlagen, diesmal ein Paar Socktober-Socken in meiner Größe! Ich stricke die  Village Socks von All Knit Up aus der Meilenweit Anello von Lana Grossa. Die Färbungen (schmale, unregelmäßige Streifen auf weißem oder grauem Grund) finde ich allesamt so schön, dass es mir sehr schwer fiel, mich zu entscheiden. Die fertigen Socken zu verschenken, den Plan habe ich dann gleich wieder über Bord geworfen! 


Und dann habe ich im Oktober auch noch ein Projekt angeschlagen, das keine Socke ist...ein Baby Surprise Jacket von Elizabeth Zimmermann. Gefühlt jeder Ravelry-Nutzer hat schon eins gestrickt und jetzt gehöre ich auch dazu! Die Anleitung ist ziemlich irre: Ich mit meinem sehr beschränkten räumlichen Vorstellungsvermögen konnte mir kaum vorstellen, wie aus dem Lappen jemals eine Babyjacke werden soll. Aber kaum ist man fertig, wird alles klar - pure Magie!  



Leider habe ich mit zu großer Nadelstärke und daher zu locker gestrickt, das Ergebnis ist mir jetzt zu grobmaschig. Ich habe mich daher entschieden, alles nochmal zu Ribbeln und von vorne anzufangen. Ist aber eigentlich ganz aufregend, die Anleitung noch einmal nachzuarbeiten, jetzt wo ich weiß, worauf alles hinausläuft...
Das Garn ist übrigens eine Wolle-Seide-Mischung von Louisa Harding, die ich im September bei meinem Besuch der Mercerie in München mitgenommen hatte...


Ich mache mich jetzt auf den Weg nach Frankfurt zum Yarncamp - auf dass der November so ereignisreich weitergeht, wie der Oktober angefangen hat! 

Ich hoffe, ich seh den ein oder anderen von euch dort - allen anderen bringe ich Fotos mit!
xoxo Katha

October has been a whirlwind of fun events - Oktoberfest in Munich, Yarn Crawl in Berlin and in between lots of sock knitting (it truly was Socktober for me!). Now I'm excited as to what November will bring - but we're already off to a great start, considering that I'm attending Yarncamp this weekend...