Auf den Nadeln | Januar 2018

, , 2 comments
In den sozialen Netzwerken habe ich dieses Jahr häufiger von Menschen gelesen, die nicht so recht ins neue Jahr starten wollten; weil Geist und Gedanken irgendwie noch im alten festhingen oder sie die gemütliche Zwischen-den-Jahren-Blase einfach nicht verlassen wollten.

Dieses Problem hatte ich nicht, denn mein 2018 hat einen Raketenstart hingelegt: mit viel Arbeit, vielen Feiern und Events und einigen lange geplanten Projekten, die endlich angestoßen werden konnten. Vielleicht alles ein bißchen zu rasant, denn zum Monatsende hin waren meine Akkus schon leer und ich ans Bett gefesselt - am Thema Balance muss ich offensichtlich noch arbeiten (andererseits: Wenn man schon mal so motiviert ist, muss das ausgenutzt werden, oder?).  

Stricktechnisch stand der Monat ganz im Zeichen des #machdasUFOfertigKALs, den Frau jetztkochtsieauchnoch ins Leben gerufen hat: Wie Anfang des Monats geplant habe ich (fast) ausschließlich an Projekten gearbeitet, die schon lange, lange Zeit meine Nadeln blockieren. Immerhin drei meiner UFOs sind in den letzten Wochen zu FOs geworden - und zwei weitere folgen hoffentlich noch in den nächsten Tagen.


Als erstes fertig geworden sind die Streifensocken aus Regia Pairfect in "Rügen Color". Das Stricken von zwei Socken auf einer Rundstricknadel ging mir zwischenzeitlich etwas zu langsam, aber wenn man dann beide Socken auf einen Schlag fertig hat, ist das schnell wieder vergessen! Wird also sicher wiederholt werden!


Anschließend habe ich die pinken Fäustlinge fertiggestellt, die tatsächlich nur noch auf ein paar aufgestickte Herzchen gewartet hatten - seit drei Jahren! Jetzt sind sie also endlich fertig...und so hübsch! Wer weiß, vielleicht kommen sie diesen Winter ja sogar noch zum Einsatz!



Das dritte Projekt, das ich fertigstellen konnte, ist das Mosaiktuch nach einer Anleitung von Sylvie Rasch. Da musste ich tatsächlich noch richtig viel Strickzeit reinstecken - Sockenwolle ist einfach dünn, da kommt man nicht schnell voran! Die Wolle selbst (stinknormale Sockenwolle von Wolle Rödel, einmal sandfarben und einmal mit subtilem Farbverlauf zwischen Rot und Aubergine) gefällt mir aber sehr gut und fühlt sich nach der ersten Runde in der Waschmaschine auch schon viel weicher an. Demnach auch ein Erfolg.


Aktuell arbeite ich daran, ENDLICH die Läusekofte fertigzustellen, die ich vor einem knappen Jahr begonnen habe. Und dann wartet da noch eine Socke (Mackie Messer nach einer Anleitung von Sophia Wiik) auf ihren Kompagnon... (das passiert beim Doppel-Sockenstricken auf einer Rundstricknadel halt nicht^^)

Für mich war der #machdasUFOfertigKAL ein großartiger Einstieg in das neue Strickjahr! Nicht nur fühlt es sich gut an, ein paar alte Projekte endlich abzuschließen, es ist auch wahnsinnig befriedigend, bereits im Janaur ein paar finished objects vorweisen zu können. Ich mache im Februar auf jeden Fall noch ein bißchen weiter mit der Altlasten-Abarbeitung! Aber dann dürfen auch wieder neue Projekte dazukommen.  
Ein neues Zwischendurch-Projekt gab es auch diesen Monat schon: Auf der Suche nach einem Geschenk für ein Januarbaby habe ich den praktischen Perlmuster-Schal aus dem Baby-Heft von Lamana gestrickt. Ich bin sehr begeistert und der kleine Empfänger ganz bestimmt auch!

Bist Du im Januar auch ein paar UFOs an den Kragen gegangen? Oder hast Du was Neues angeschlagen? Verrätst Du mir, was?
xoxo Katha

Verlinkt bei Maschenfein.
How has 2018 been treating you so far? I'm starting the year by finishing off UFO after UFO and it's SO satisfying, I can definitely recommend it!

Kommentare:

  1. Die Fäustlinge sind so schön geworden. Der Rest natürlich auch, aber die Fäustlinge: Awwww!

    Ich hab ja leider nur den Poncho geschafft, aber das war mehr als ich gehofft hatte!
    :)

    AntwortenLöschen
  2. Da ist ja einiges fertig geworden. Mir gefällt das Mosaiktuch besonders gut, die Farbwahl ist klasse.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.