Magazinliebe | Don't judge a Vogue by its cover!

, , 2 comments

Früher, noch zu Studentenzeiten, habe ich mir manchmal die Vogue gekauft. Das war immer eine kleine Investition (definitiv teurer als ein Essen in der Uni-Kantine!), aber beim Durchblättern konnte ich mich so herrlich mondän fühlen - trotz Käsestulle in der Hand.
Die Vogue ist einfach was ganz besonderes - aufwendig gemacht, mit fantastischen Editorials und 100jähriger Erfahrung als Instanz in Modefragen.

Kurz nachdem ich angefangen hatte zu stricken, habe ich mitbekommen, dass es auch einen Strick-Ableger der Vogue gibt, die Vogue Knitting. Die wollte ich natürlich haben! Durch eine Bahnhofsbuchhandlung nach der anderen bin ich getingelt...aber keine Chance, das Heft war nirgendwo zu finden! In Anbetracht der Tatsache, dass es mittlerweile so viele andere tolle Strickmagazine gibt, habe ich es dann irgendwann aufgegeben... 

Fast forward zu neulich: Kristy Glass interviewt für ihren youtube-Channel Trisha Malcolm, die Chefredakteurin vom Vogue Knitting Magazine, und ich bin wieder total angefixt. Also mache ich mich erneut auf die Suche, diesmal aber im Internet. Da gibt es schließlich ALLES! Und ja, auch die Vogue Knitting kann bequem nach Hause geordert werden (ich bin hier fündig geworden). Und plötzlich wird mir klar, warum ich die Zeitschrift jahrelang nirgendwo finden konnte: Das Magazin darf in Europa nicht mit dem amerikanischen Original-Cover verkauft werden! Der Inhalt ist zwar identisch, aber oben drauf wird ein anderes Titelbild geklatscht und statt Vogue Knitting heißt die Zeitschrift Designer Knitting.


Was meinst Du, sieht das Magazin nicht gleich viel weniger "wertig" aus? Vermutlich bin ich schon zig Mal dran vorbeigegangen ohne zu merken, was ich da vor mir habe! Der Cover-Tausch hat wohl rechtliche Gründe, besonders geschäftsfördernd kann das aber nicht sein...

Nach so vielen Worten um das Cover sollte ich vielleicht auch noch ein paar Sätze zum Inhalt der Zeitschrift sagen: Die Hefte enthalten jeweils 20-30 Anleitungen (v.a. Bekleidung und Accessoires für die Dame) verschiedener Schwierigkeitsstufen und wenn mir auch nicht alles gefällt, so sind schon einige richtig tolle Modelle dabei.
Daneben gibt es eine Reihe ausführlicher und interessanter Artikel über Strick-Designer, Garn-Produzenten etc. Ich persönlich finde diesen Part sogar noch spannender als die Anleitungen.
Wenn die Zeitschrift in Deutschland nicht so teuer wäre, würde ich sie sicherlich regelmäßig kaufen (in UK kostet sie übrigens nur die Hälfte, falls Du da gelegentlich hinkommst). Mein einziger Kritikpunkt: Das Papier, ugh! So dünn und flimsy wie so viele amerikanische Zeitschriften. Magazinliebhaber kann man damit nicht hinterm Ofen hervorlocken...

Wusstest Du, dass die Vogue Knitting in Deutschland unter einem anderen Titel verkauft wird? Warum hast Du nichts gesagt?!?
xoxo Katha
I always wanted to check out Vogue Knitting Magazine and searched for it in ALL.THE.STORES... Little did I know that the magazine is sold in Europe under a different title! Who would've guessed?
Man, the publishing company could have made so much more money, had I known earlier!

Kommentare:

  1. nicht verzagen, kiki fragen ;)
    ABER ich muss gestehen, dass ich sie schon lange nicht mehr gekauft habe. lohnt die aktuelle ausgabe? wobei ich zugegebenermaßen selten etwas daraus gestrickt. es gibt aber einer ausgabe - von 2010 glaube ich - da sind eine menge toller mützen drin. die wären auch jetzt noch schöne projekte. und einen gestreiften boxy-pulli hüte ich auch schon ewig in meiner ravelry-queue....
    liebe grüße von kiki, die dringend ihre strickzeitschriften mal aussortieren sollte...

    AntwortenLöschen
  2. Hätte ich Dich mal gefragt! ;-)
    In der aktuellen Ausgabe hat es mir vor allem ein Yoke-Sweater angetan, bei dem die Flottierfäden auf der "guten Seite" verlaufen. Aber ob ich den je stricken werde? Für mich sind Zeitschriften ja auch eher Inspiration...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.