Auf den Nadeln | Mai 2018

, , 2 comments
Seit fast drei Jahren zeige ich jeden Monat auf dem Blog, an was ich gerade so stricke. Vielleicht findest Du das spannend, vielleicht auch sterbenslangweilig - für mich sind diese Beiträge vor allem ein persönliches Stricktagebuch; ich find's supercool nachschauen zu können, woran ich vor zwei Jahren um diese Zeit gearbeitet habe...

Meist schreibe ich meinen "Auf den Nadeln"-Beitrag erst am Monatsende (erst dann lohnt sich so ein Rückblick ja), aber so knapp wie im Mai war es noch nie! Immer kam was dazwischen: Nervige Dinge (Steuer, DSGVO, you know the deal), vor allem aber viele sehr schöne Dinge (ein Tagesausflug nach Hamburg, ein Ballettabend, der mich zu Tränen gerührt hat, das erste Stricknick des Sommers, organisiert von der wunderbaren Brigid, Kurzurlaub auf Mallorca und eine dicke Geburtstagssause). Zeit zum Bloggen habe ich da kaum gefunden, Zeit zum Stricken zum Glück schon!


Schwerpunktmäßig habe ich lauter kleine Dinge hergestellt, denn ich bin seit einiger Zeit in einem Alter, in dem man ständig Babystrick verschenken kann...Babyschuhe (nach einer Anleitung von Ines) zum Beispiel, den Baby Garter Kimono von Joji Locatelli, einen Mini Flax Pullover von Tin Can Knits und Baby Bandanas nach einer Anleitung von Wool and the Gang.




Drei dieser Strickanleitungen sind kostenlos - aber ausgerechnet mit der Bezahl-Anleitung von Wool and the Gang, die Teil eines Sets war, habe ich sehr gehadert: Die Wolle (Sugar Baby Alpaca) gefällt mir ausgezeichnet, darf allerdings nur von Hand gewaschen werden - das verträgt sich doch nicht mit  Baby-Speichel! Ich habe auch nicht verstanden, warum im Set zwei Knäuel enthalten sind, wenn man für ein Bandana noch nicht mal eines benötigt? Hätte ich das Garn doppelt nehmen sollen? Allerdings habe ich nirgendwo einen Hinweis darauf gefunden. Und das Maschenbild gefiel mir leider auch nicht besonders. Also habe ich das Bandana kurzerhand noch einmal mit einem Knäuel Biola von Austermann gestrickt - das Schurwolle/Alpaka-Gemisch ist GOTS-zertifiziert und sieht in Bandana-Form sensationell aus. Zumal mit den Quasten in Neon-Orange!
Für die zwei Knäuel Sugar Baby Alpaca fällt mir auch noch was ein...

In Erwachsenengröße habe ich im Mai nur an meinem Catchfly-Top gestrickt. Damit bin ich mittlerweile schon eine Woche fertig, aber das Finishing steht mir mal wieder bevor. Wieso fällt es mir eigentlich immer so schwer, mich zu so Arbeiten wie Zusammennähen, Knöpfe annähen etc. durchzuringen? Vielleicht wird es ja am Wochenende was?!?

Hast Du einen Trick, wie ich mich leichter Überwinden könnte? Ich hab gehört, Kuchen soll helfen!
xoxo Katha

Verlinkt bei Maschenfein
May has been a big baby (knits) month around here - I tried some really great (free!) patterns (baby shoes by Ines strickt, the Baby Garter Kimono by Joji Locatelli and a mini version of the Flax Pullover by Tin Can Knits). And you know what? I love them all! And I'm sure my brandnew godchild will look supercute in all of them!

Kommentare:

  1. Also ich lese Deine Beiträge immer gern. Hab schon einige Anregung bekommen. Die kleinen Schuhe sind toll!
    Liebe Grüße, Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Ich lese das total gerne, aber habe bei mir auch festgestellt, dass meine Beiträge diese Reihe selten kommentiert werden und gezweifelt, ob es gut ankommt. Vermutlich überforderung auf welches der gezeigten Dinge man reagieren soll? :D
    Also ich drücke mich ja manchmal ein bisschen vor dem Fäden vernähen, aber meist ist die Freude darüber, das Ding, woran ich Wochen gearbeitet habe nun bald anziehen zu können, größer und ich habe so eine Lust, dass cih den nervigen Teil schnell erledige. :) Ansonsten eine gute Serie/Podcast dazu?

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.