Bin ich bereit fürs Mono-Game?

, , 2 comments
Zum Jahresbeginn habe ich mir vorgenommen, erstmal meine angefangenen Projekte fertig zu stricken, bevor ich etwas Neues anfange. Das hatte zur Folge, dass ich relativ monogam ein Projekt nach dem anderen bearbeitet habe, statt wie gewohnt an mindestens drei Sachen parallel zu stricken.

Und jetzt halt Dich fest - Du wirst nicht glauben, zu welcher schockierenden Erkenntnis ich im Laufe der letzten Wochen gekommen bin: Man kriegt doch tatsächlich mehr geschafft, wenn man sich auf eine Sache konzentriert, statt ständig zwischen verschiedenen Anleitungen hin und her zu wechseln! Am Ende ist auch die Sache mit dem Multitasking eine Lüge?!? Jetzt überlege ich ernsthaft, doch wieder (einigermaßen) monogam zu sein, also bezogen aufs Stricken.

Dann wird vielleicht auch das nächste größere Projekt schneller fertig...und liegt nicht so lange auf den Nadeln, wie zuletzt mein zweiter Smooth Move, den ich Dir hier ja noch gar nicht vorgestellt habe!


Ich habe das Tuch schon einmal in einer grauen Version gestrickt. Diese Variante ist nun blau, sonst habe ich alles wie beim letzten Mal gemacht - or so I thought. Das Tuch ist dennoch gefühlte 2m größer geworden (schau Dir das Foto an!) und das Garn hat trotzdem gereicht. Magie oder ein Denkfehler? Egal!


Im Vergleich zum letzten Mal hab ich mich mit den langen Kraus rechts-Reihen nicht so schrecklich gelangweilt - ein deutliches Zeichen dafür, dass meine geistigen Kapazitäten Ende des letzten Jahres eh nicht für kompliziertere Anleitungen getaugt hätten.


Nicht nur, dass ich mich nicht gelangweilt habe, ich konnte auch davon profitieren, das Tuch schon einmal gestrickt zu haben: Als ich bei den Short Rows auf Anhieb meine Lieblingsvariante arbeiten konnte zum Beispiel (letztes Mal musste ich den ersten Teil noch einmal komplett aufribbeln, weil ich so unzufrieden war...). Oder beim kontrastfarbenen iCord-Rand, statt Pink diesmal in Neonorange. Der ist, das kann man einfach nicht anders sagen, perfekt gelungen (letztes Mal dagegen: viel zu straff, da musste ich viel gegen an-spannen).



Wer weiß, vielleicht stricke ich das Tuch sogar noch ein drittes Mal! Ich wüsste noch viele gute Farbkombinationen... Aber das muss warten - ich hab zur Zeit ja schon ein Projekt auf den Nadeln. Und Du?
xoxo Katha

Smooth Move von Westknits
insgs. ca. 295g Drops Baby Alpaca Silk und Lana Grossa Cool Wool (30g)
Nadelgröße 3,75 / US 5
auf den Nadeln Oktober bis Dezember 2017
Indiscreet question: Are you monogamous (when it comes to knitting)? I used to only have one thing on the needles when I picked up knitting. But then I caught Startitis* and everything changed - it took me months and months to finish a single thing because I was always working on multiple projects. 
At the moment I am experimenting with changing my cast on-habits and finishing up WIPs and UFOs one at a time. Let's see how long I can keep it up...

*The urge to cast on one project after the other, not in any way connected to ISIS.

Kommentare:

  1. Nein, die Monogamie ist nichts für mich. Dafür gibt es zu viel Wolle und zu viele Ideen. Nur wenn mich ein Projekt besonders fasziniert, bleibe ich durchgehend dran. Ansonsten variiere ich nach Lust und Laune. Auch wenn man zwischendurch das Gefühl hat, dass gar nicht fertig wird - dafür werden dann plötzlich viele kurz hintereinander fertig.
    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du recht, das habe ich im Januar ganz deutlich gesehen. Wenn man sich dann einmal dahinterklemmt, geht's dann plötzlich Schlag auf Schlag mit den UFOs.

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.