Was auf die Ohren: Noch mehr Podcast-Lieblinge

, , 2 comments
Podcasting (= die zumeist private Produktion von Audio- oder Videosendungen) ist nicht gerade ein neues Konzept. Genau wie das Bloggen kam es um die Jahrtausendwende auf (fun fact: Der Amerikander Dave Winer war in beiden Fällen einer der Vorreiter), aber ganz im Gegensatz zu Blogs scheinen Podcasts von Jahr zu Jahr beliebter zu werden.

Mittlerweile gibt es kein Thema, zu dem sich nicht auch ein passender Podcast finden würde: von Krimi zu Musik zu aktueller Tagespolitik, von persönlichen Tagebuch-artigen Formaten bis hin zu intensiv-recherchierten Beiträgen, die man als Quelle für Uni-Hausarbeiten verwenden könnte, ist alles dabei.

Ich bin schon seit vielen Jahren ein großer Podcast-Fan; vor allem Audio-Podcasts mag ich sehr und höre sie beim Kochen, U-Bahnfahren, Wäsche aufhängen etc. Vor knapp drei Jahren habe ich hier meine liebsten (Strick-)Podcasts vorgestellt und seitdem sind viele neue dazugekommen.


Also höchste Zeit für eine neue Empfehlungsrunde, diesmal nicht nur Strick-basiert!
Interview-Formate sind, zumindest meiner Wahrnehmung zufolge, ein Riesen-Podcasttrend. Das spiegelt sich auch in meinen Empfehlungen wieder - fast nur Gesprächskonzepte. Es gibt aber auch so viele tolle Interviewer in der Podcast-Szene!

Fangen wir an mit Alec Baldwin. Schon alleine seine Stimme finde ich so toll, dass ich auch dann noch reinschalten würde, wenn er nur aus dem Telefonbuch lesen würde. Aber zum Glück führt der Schauspieler richtig tolle Interviews, vor allem mit Kollegen aus der Filmszene, aber auch mit Nicht-Promis, deren Arbeit ihn interessiert.
Sein Podcast heißt Here's the Thing und meine Reinhör-Empfehlungen wären die Folgen mit Grace Coddington und - als alter SATC-Fan natürlich auch - Sarah Jessica Parker.

Ganz neu im Podcats-Business ist Armchair Expert Dax Shepard. Hast Du früher auch so viel MTV geguckt wie ich? Dann kennst Du ihn vielleicht noch von Jackass und vor allem Punk'd! Dax ist inzwischen ein "richtiger" Schauspieler geworden und außerdem wahnsinnig wissbegierig und belesen - was ihn zu einem exzellenten Gesprächspartner macht. Interviewt hat er bislang vor allem Menschen aus seinem Bekanntenkreis, also aus dem Dunstkreis der Filmbranche in LA.
In vielen Aspekten ganz besonders ist das Interview mit seiner Frau Kristen Bell (Achtung! Es geht sogar ums Stricken!), daher meine Reinhör-Empfehlung.

Und auch einen deutschen Podcast kann ich empfehlen, auf dem es spannende Interviews zu hören gibt: Im Hotel Matze sind ganz unterschiedliche Menschen zu Gast: Künstler, Autoren, Musiker, Designer...besonders begeistert war ich von den Folgen mit Tim Raue und Kim Frank.

Schon vor drei Jahren war der Woolful Podcast unter meinen Favoriten. Ashley Yousling im Interview mit verschiedensten Akteuren der fiber community, das waren immer interessante und oftmals auch sehr lehrreiche Gespräche. Inzwischen hat Ashley sich mit dem Making Magazine zusammengetan und mit dem Making Podcast den Themenkreis auch auf andere Bereiche der Kreativbranche erweitert. Die Interviews sind natürlich so gut wie eh und je!
Reinhör-Empfehlung: Die Folge mit Brooklyn Tweed-Gründer Jared Flood.

Mein absolut allerliebster Lieblings-Interview-Podcast ist aber How I built this mit Guy Raz. Jede Woche führt er ein Gespräch mit einem Unternehmer, der die Geschichte seiner Firma erzählt, mit allen Höhen und Tiefen. Oftmals sind die Gesprächspartner faszinierende Persönlichkeiten mit unglaublich viel Leidenschaft. Ich kann fast jede Folge empfehlen, besonders im Gedächtnis geblieben sind mir aber die Interviews mit Robert Johnson (Black Entertainment Television), Jerry Murrell (Five Guys) und ganz besonders Yvon Chouinard (Patagonia).

Nach den ganzen Interviews habe ich aber auch noch zwei andere Formate:
Zum einen wäre da Young House Love has a Podcast. John und Sherry, die hinter dem (einstmals) irrsinnig erfolgreichen Home Improvement-Blog Young House Love stecken, unterhalten sich über DIYs, Wandfarben und andere Dinge rund ums Thema Wohnen. Wobei die beiden so sympathisch sind, dass ich auch zuhören würde, wenn sie über ihre Putzmittel sprechen würden...ach stimmt, das ist ja auch schon vorgekommen!

Ganz bewusst habe ich mir eine letzte Empfehlung bis zum Schluss aufgespart - dieser Post wäre doch nicht vollständig so komplett ohne Strick-Content!
Seit Anfang des Jahres gibt es einen neuen deutschen Strickpodcast, der sich wirklich lohnt: Im Frickelcast unterhalten sich Frau Feierabendfrickeleien und Frau Jetztkochtsieauchnoch jede Woche über aktuelle Näh- und Strick-Projekte, Events und Einkäufe, außerdem gibt es Empfehlungen fürs Strick-Entertainment und, ja: auch Interviews. Den beiden zuzuhören ist ein bißchen so, wie gemeinsam im Café beim Stricktreff zu sitzen: kurzweilig, warmherzig und irgendwie gemütlich. Jede Folge wird besser, meine Reinhör-Empfehlung ist daher natürlich die aktuellste (unterwegs in Edinburgh!).

Und, bist Du auch so Podcast-verrückt wie ich? Verrate mir doch Deine Favoriten!
xoxo Katha
It's about time I share my favorite podcasts with you again! When it comes to knitting podcasts, my favorites haven't changed in years! Therefore, I'm focusing mainly on interview formats today... P.S.: When will Guy Raz finally talk to someone from the fiber community? 

Kommentare:

  1. Absolut! Isch liebe Podcasts (auch Videopodcasts, aber Du verstehst da eher nur Audiopodcasts darunter, oder?) - guckstu einmal hier
    http://domicspinnwand.blogspot.de/2017/10/die-5-besten-audio-podcasts-uber.html
    Beim Nicht-Strickigen mag ich den bevegt-Podcast, Fitness mit Mark, Ernährungspsychologie leicht gemacht, The Nutrition Diva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fitness-/Ernährungspodcasts kenne ich gar keine, klingt aber spannend!

      Löschen