Auf den Nadeln | Oktober 2018

, , 4 comments
Das war mal ein #socktober, der seinen Namen verdient hat! Vier Paar Socken hatte ich auf den Nadeln und immerhin drei davon sind schon fertig geworden!


Zwei Paar werden Weihnachtsgeschenke und sind in Herrengrößen gestrickt...verglichen mit der 38, die ich sonst für mich stricke, hatte ich an den großen Paaren ne ganze Weile zu tun!
Die Socken sind ganz simpel glatt rechts gestrickt; dank der gemutserten Wolle war das trotzdem nicht langweilig. Die gestreifte Wolle ist Super Soxx von Lang Yarns, die Wassermelonen-Wolle stammt aus der Tutti Frutti-Kollektion von Regia.

Außerdem ist ein Paar für mich fertig geworden. Quasi als Entschädigung für die Alpaca-Socken, die ich mir diesen Monat leider bei der ersten Maschinenwäsche versaut hatte... das soll mir eine Lehre sein, immer erstmal nur Maschenproben in die Waschmaschine zu werfen!

Vorher - Nachher

Aber zurück zu meinen neuen Ersatz-Kuschelsocken, die sind nämlich ziemlich toll! Gestrickt sind sie aus der Step 6 von Austermann, einem 6-fachen Sockengarn und daher prädestiniert für gemütliche zu Hause-Socken. Das sehr bunte Garn hatte mich beim Schoeller-Bloggerevent direkt angesprochen - und kommt kombiniert mit der Socktober 1-Anleitung von Tanja Steinbach so richtig gut zur Geltung! Die Socken werden vom Bündchen zur Spitze gestrickt, die Anleitung hat man schnell im Kopf und sie lässt sich ganz einfach für unterschiedliche Größen anpassen.


Aktuell stricke ich an Sockenpaar Nummer 4, das an ovarsh.de gehen soll. Die Selbsthilfegruppe Eierstockkrebs sammelt bis 1.12.2018 grüne Socken (#ovarshgrünesocke), um sie am Nikolaustag an Krebspatientinnen zu verteilen. Die Aktion finde ich sehr unterstützenswert - vielleicht willst Du ja auch noch mitmachen?
Auch hier habe ich mich für eine Anleitung von Tanja Steinbach entschieden, ihr Socktober 2018-Design. Ich möchte hier mal eine (für mich) neue Fersen- und Spitzenform ausprobieren. Entschieden habe ich mich für die Herzchenferse und die Sternchenspitze - hast Du Erfahrungen mit denen?

Neben all den Socken stricke ich an meinem nächsten Marlisle-Projekt. Die Wahl ist auf den Ess Shawl von Anna Maltz gefallen; ein Dreieckstuch, das von der langen Seite begonnen wird. Die Reihen sind anfangs endlos und entsprechend langsam geht es voran. Noch bin ich aber motiviert - hoffentlich hält dieses Gefühl noch so lange an, bis die Runden kurz genug sind, so dass keine Extra-Motivation mehr nötig ist!


Das Garn, das ich hier verwende, ist übrigens Blend von Rohrspatz & Wollmeise (in der Farbe Gänseblümchen) zusammen mit Caleido Lace von Austermann. Letzteres ist ein Farbverlaufsgarn in streckenweise farblich fast identisch mit der Rohrspatz-Wolle. Auf Instagram kam der geringe Kontrast nicht so gut an, ich finde die Wirkung aber richtig toll!

Und sonst so? Ich habe das erste Mal an FibreShare teilgenommen. Das ist sowas wie mein #WeihnachtsWollWichteln in weltweit/riesengroß/ohne Weihnachtsmänner. Fast 10.000 Menschen aus der ganzen Welt machen mit und beschicken einander mit zumeist liebevoll gepackten Garn-Paketen.


Zum Warmwerden habe ich mich für die regionale Variante entschieden und so zwei ganz wunderbare Strickerinnen aus Deutschland kennengelernt. Mein FibreShare-Päckchen kam von Tina @klangzimmer und hat all meine Erwartungen übertroffen. So unfassbar liebevoll und wohldurchdacht war alles zusammengestellt, ich war ganz ernsthaft sprachlos! (Wer mich kennt, weiß: das kommt extrem selten vor...)
Und nicht nur das: Ich habe jetzt eine Strickfreundin mehr - zukünftiges "IRL"-Treffen nicht ausgeschlossen.

Wie viele Socken hattest Du diesen Monat auf den Nadeln? Und konnte ich Dir Lust aufs Woll-Wichteln machen? Noch kann man sich anmelden...
xoxo Katha

Verlinkt bei Maschenfein.
At kitchener stories, it's #socktober all the way! I've knit 3 1/2 pairs already - almost as many as in all the rest of the year! Nice side effect: I'm getting a head start on my christmas knitting!

Kommentare:

  1. Hallihallo liebe Katha,
    deine Socken sehen alle richtig gut aus (vor allem die Lang Yarns find ich superschön, um die Wolle bin ich schon einige Male drumrum geschlichen!).
    Ich hatte auch einige Socken im #socktober auf den Nadeln und strick meistens auch die Herzchenferse, manchmal aus Faulheit aber auch die Käppchenferse, die geht irgendwie schneller, lässt aber nicht sooooo einen hohen Spann zu. Grad für Männersocken empfehl ich dir sehr die Herzchenferse.
    Kannst auch mal bei meinen Ravelryprojekten nachschauen (PaulisMasche).
    Ich freu mich tierisch aufs Wollwichteln!
    LG PaulisMasche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön zu hören, dass Du so zufrieden mit der Herzchenferse bist! Ich bin soweit auch sehr zufrieden damit!

      Löschen
  2. Hut ab...und ein Paar schöner als dass andere!
    Das Gefühl ein versautes , selbstgestricktes Teil aus der Waschmaschine zu holen ist einfach nur ein "schröckliches "....
    wie gut dass die " Tröstesocke " schon wieder gestrickt ist !

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch drei Paar fertig gestrickt und aktuell noch ein grünes für die Aktion auf den Nadeln, also quasi wie bei dir! :D

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.