ByeBye 2018.

, , 2 comments
#bestnine2018

2018 ist fast vorbei und rückblickend kann ich sagen, dass es ein ziemlich okayes Jahr für mich war. Luft nach oben ist ja fast immer, aber da ist schon sehr viel, wofür ich sehr dankbar bin.

Strick(-Blog)technisch war 2018 zum Beispiel sehr fein. Ich habe spannende Workshops und ein wunderbares Blogger-Treffen besucht, einige neue Techniken erlernt (Navajo-Ply!) und dürfte das Jahr dank der phänomenalen Beteiligung am #WeihnachtsWollWichteln mit einer wunderbaren Wichtelaktion und ganz vielen tollen Päckchen-Bildern abschließen.

Auf dem Blog erschienen im Schnitt 3,5 Beiträge im Monat, die meistgeklickten waren
1) meine Review zum Strickmich!-Kalender von Martina Behm - kein Wunder! Der Kalender ist großartig, an meinem Urteil daran hat sich rein gar nichts geändert.
2) die Ankündigung zum WeihnachtsWollWichteln - ich habe mich sehr über die große Resonanz gefreut! In diesem Jahr waren wir fast 100 Wichtel!
3) die Sammlung wolliger Adventskalender - offensichtlich bin ich nicht der einzige Adventskalender-Junkie.
4) die Anleitung für DIY Sock Blocker (aus Kleiderbügeln) - so simpel, dass es definitiv einen Versuch wert ist.
5) Auf den Nadeln Juni 2018 - und dabei heißt es, im Sommer würde weniger gestrickt?!?

Beruflich war ich für meinen Geschmack zu oft und zu lange unterwegs, die vielen Dienstreisen haben mich schon sehr angestrengt (zum Glück darf zumindest das Strickzeug immer mitreisen). Für das nächste Jahr habe ich mir vorgenommen, bessere Stressbewältigungsmechanismen für mich zu finden und Ende des Jahres schon einmal mit ausgewogenerer Ernährung und Sport angefangen. Hoffentlich hilft's... Weitere Tips sind willkommen!

Ein paar weitere Gedanken zum vergangenen Jahr habe ich wie immer im Fragebogen eingetragen:

Vorherrschendes Gefühl für 2019? Zuversicht.

2018 zum ersten Mal getan? Eine Abaya getragen.
2018 nach langer Zeit wieder getan? Die Eismaschine angeschmissen.
2018 leider gar nicht getan? Minigolf gespielt - meine Skillz sind inzwischen schon sehr eingerostet.
Stadt des Jahres? Wie immer: Berlin.
Besuchte Orte? Amsterdam (NL), Bonn, Chur (CH), Dammam (SA), Erfurt, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Kettering (UK), Leipzig, London (UK), Marrakesch (MAR), Münster, Osnabrück, Palma de Mallorca (ES), Stuttgart, Tinos (GR), Wien (AT).
Mehr ausgegeben oder weniger? Konstant zu viel.
Krankenhausbesuche? Keine.  

Lieblingsrezept 2018? Gerösteter Curry-Blumenkohl

Song des Jahres? Zuhause von Fynn Kliemann.
Buch des Jahres? Nicht neu, aber erst dieses Jahr gelesen (und sehr berührt gewesen): Panikherz von Benjamin von Stuckrad-Barre.
TV-Serie des Jahres? The Handmaid's Tale (Staffel 2).
Bühnenstücke des Jahres? "Half Life" von Sharon Eyal und Gai Behar.
Podcast des Jahres: Natürlich der Frickelcast, dicht gefolgt von Das kleine Fernsehballett
Youtube-Video des Jahres: Tell me about your Rhinebeck-Sweater von Kristy Glass Knits - sehr lang, aber the next best thing, wenn man nicht persönlich zum NY Shell & Cool Festival fahren kann. 

Film des Jahres? Bohemian Rhapsody.

Erkenntnis des Jahres? Ich konzentriere mich jetzt auf die Dinge, die ich ändern kann und versuche, denjenigen mit Gelassenheit zu begegnen, die ich nicht ändern kann. Die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden, kommt hoffentlich irgendwann noch.
Drei Dinge, die mir verlässlich gute Laune gemacht haben?
1) Gutes Essen.
2) Zeit mit Freunden.
3) und, welch Überraschung: Stricken.
Die schönste Zeit verbracht mit?
Meinem Mann und den Beatsteaks.
Schönstes Ereignis? Der Marlisle-Workshop mit Anna Maltz.
2018 war mit einem Wort? Neuausrichtung.

Ich wünsche Dir alles, alles Gute für das neue Jahr, vor allem natürlich Gesundheit, Glück und ganz viel Strickzeit!
xoxo Katha
Ending the year with a quick look back and my annual questionnaire. I hope 2019 will welcome you with a big hug and be good to you as long as it lasts! 

Kommentare:

  1. Das klingt alles prima!
    Beim Beatsteakskonzert war ich übrigens auch - allerdings unter den ganzen Menschen wahrscheinlich so gut versteckt, dass man sich selbst in dem Wissen, dass beide dort sind, sich eh nie gefunden hätte.
    Danke für die Organisation des Adventskalenders! Ich wünsche dir, dass dein neues Jahr wollig und glücklich wird.

    AntwortenLöschen
  2. So ein schöner Blogpost - wärmt mein Herz gerade :) Das mit der Gelassenheit und der Weisheit übe ich auch gerade, klappt aber noch nicht so gut ;) Stricken wir mal wieder zusammen? Das würde mich freuen!
    Hab ein tolles neues Jahr! Carina.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.